Navigation überspringen

Hilfe für Erdbebenopfer in Albanien

Ende November gab es in Albanien ein starkes Erdbeben. Es gab viele Tote und tausende Menschen sind obdachlos geworden. Viele Häuser stehen noch, haben aber starke Beschädigungen, so dass sie bei täglichen Nachbeben einstürzen können.

Unsere AHF Hauptschule hat schon eine Partnerschaft mit der christlichen Schule in Lezha (LAC). Auch wir als AHF Grundschule Lage sind in Kontakt mit dieser Schule und wollen in 2020 eine offizielle Erasmus-Partnerschaft eingehen. Das Gebäude dieser Schule ist stark beschädigt und der Unterricht im Dezember nicht möglich. Es gibt die Hoffnung, dass der Unterricht im Januar wieder begonnen werden kann.

Aktuell verbringen viele Lehrer und Schüler aus Angst vor Nachbeben die Nacht auf der Straße oder leben in Zelten. Wir wollen dieser Schule konkret helfen, damit das Leben bald normal weitergelebt werden kann.

In den 3. und 4. Klassen haben sich die Kinder unserer Schule mit der Not in Albanien auseinandergesetzt und Briefe geschrieben. Wir beten täglich für die betroffenen Menschen und wir haben eine Spendenaktion gestartet.

Bis zum 20.12.2019 wurden von Kindern und Eltern insgesamt 1.699,20 € gesammelt.

Das Geld wird verwendet für warme Mahlzeiten, die auf dem Schulhof für die obdachlosen Kinder und alte Menschen zubereitet werden. Zudem soll das Restgeld soll für Renovierungen direkt an die Christliche Schule übergeben werden.

Der Schulleiter der Hauptschule Herr Albrecht wird das Gels direkt übergeben. Er plant persönlich in der Weihnachtszeit in das Krisengebiet zu reisen um mit einem Team das Projekt zu begleiten und zu unterstützen.

Ich danke allen Kindern und Eltern für die geleistete Hilfe.

Arnold Driediger